Bild: Rathaus Rüsselsheim am Main

Presseinformationen

31.05.2024

Stadt Rüsselsheim unterstützt Zivilschutz in der Ukraine

Foto: Übergabe von Fahrzeugen (Foto: Stadt Rüsselsheim am Main)

Die Stadt Rüsselsheim am Main hat dem Verein „OBOZ – Humanitäre Hilfe für die Ukraine e.V.“ zwei ausgediente Feuerwehrfahrzeuge übergeben. Diese werden künftig in Odessa und Charkiw zum Schutz der Zivilbevölkerung zum Einsatz kommen. „Wir helfen damit gern und wollen auch zur Völkerverständigung beitragen“, sagte Stadtrat Nils Kraft. Oberbürgermeister Patrick Burghardt ergänzte: „Wir unterstützen mit den Fahrzeugen innerhalb der kommunalen Familie und leisten damit das, was wir können.“ Er bedauerte, dass Kommunen bei weltpolitischen Ereignissen viel zu häufig nur zuschauen könnten.

Beide Dezernenten lobten Holger Kresse, der mit seiner Initiative „Holger & Friends“ den Anstoß für die Spende gegeben hat. Kresse hat privat mit seiner Initiative bereits Spenden in enormer Höhe gesammelt. Er engagiert sich nicht nur für Hilfeleistungen in die Ukraine, sondern auch für die Opfer der Hochwasserkatastrophe im Ahrtal.

Ina Oleynik, Vorsitzender des Vereins OBOZ, bedankte sich sehr emotional. Eine solche Spende ist ihr zu folge eine Besonderheit, selbst wenn es sich um ausgemusterte Fahrzeuge handelt, von denen eines aufwendiger repariert werden muss.

 

Link zu Zurück zur Übersicht