Bild: Header Stadtporträt Rüsselsheim

Spielplatz Bürgerhaus Bauschheim

Bestand

Foto: Marodes Spielschiff (Foto: Stadt Rüsselsheim am Main)
Foto: Marodes Spielschiff (Foto: Stadt Rüsselsheim am Main)
Foto: Marodes Spielschiff (Foto: Stadt Rüsselsheim am Main)

Überblick über die Baumaßnahme

 

Das Holz-Spielgerät in Schiff-Form war so stark verwittert, dass es aus Sicherheitsgründen gesperrt werden musste.

 

Für den stark frequentierten Spielplatz zwischen Bürgerhaus und evangelischer Kirche wurde daher schnell ein Ersatz notwendig. Da der Spielplatz eher auf größere Kinder ausgerichtet ist und die Nachfrage für kleinere Kinder da ist, fiel die Wahl auf ein Kombigerät für Kleinkinder mit unterschiedlich hohen, zum Teil überdachten Podesten, die miteinander verbunden sind. Eine Rutsche, ein Schrägaufstieg sowie eine Minikletterwand laden zu Bewegungsspielen ein, das niedrigere Spielhäuschen animiert mit seinem kleinen Tresen zu Rollen- und Sandspielen, eine Kriech-Wandelement zum Durchkrabbeln. Das Thema Schiff wurde aufgenommen durch ein Fernrohr und Steuerrad. Zusätzlich gibt es noch ein Paar-, ein Algebra- sowie ein Sortierspiel zum spielerischen Lernen.

 

Das Spielgerät selbst besteht aus Holzpfosten mit Pfostenschuhen, farbigen Seitenteilen und einer  Edelstahl-Rutsche. Die neue Fläche wird ausgekoffert und anschließend mit Spielsand aufgefüllt. Eine vorhandene Tisch-Bank-Gruppe wird versetzt, da sich der alte Standort mit dem notwendigen Sicherheitsbereich des neuen Spielgeräts überschneidet. Die Spielplatz-Crew des Städteservice Raunheim Rüsselsheim übernimmt die Ausführung.   

 

Das neue Spielgerät

Foto: Das neue Spielgerät (Foto: Stadt Rüsselsheim am Main)
Foto: Das neue Spielgerät (Foto: Stadt Rüsselsheim am Main)
Foto: Das neue Spielgerät (Foto: Stadt Rüsselsheim am Main)

Baukosten
11.000 Euro

 

Projektleitung

Fachbereich Grünplanung der Stadt Rüsselsheim Main, Maximilian Henkelmann


Zeitplan
-    Baubeginn Januar 2021
-    Fertigstellung / Inbetriebnahme Februar 2021