Bild: Rathaus Rüsselsheim am Main

Stellenangebote

Die Stadt Rüsselsheim ist mit ihren Eigenbetrieben und Gesellschaften nach der Opel Automobile GmbH der zweitgrößte Arbeitgeber am Ort. In unserer Stadtverwaltung sind rund 980 Tarifbeschäftigte sowie Beamtinnen und Beamte tätig. 54 Ausbildungsplätze stehen zur Verfügung.

Wir sind an hochqualifizierten, leistungsorientierten Menschen interessiert, die bereit sind, die vielseitigen und anspruchsvollen Aufgaben der Stadtverwaltung zu übernehmen.

  • Frauen und Männer haben bei uns die gleichen Chancen.
  • Wir beschäftigen Angehörige aller Nationalitäten.
  • Schwerbehinderte werden nach unserer betrieblichen Integrationsvereinbarung berücksichtigt.


Aktuell können Sie sich für folgende Stellen unter Angabe der Kennziffer sowie Einhaltung der ausgeschriebenen Frist bewerben:

Im Stadt- und Industriemuseum Rüsselsheim ist zum frühestmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:


Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) im Stadtarchiv und Mitarbeit im Stadt- und Industriemuseum
(E.-Gr. 12 TVöD, wö. AZ 39 Std.)


Das Stadtarchiv agiert nicht nur als Fachdienst für die Verwaltung, sondern auch als wissenschaftliches Institut zur Erforschung der Stadtgeschichte. Seine gut sortierten umfangreichen Sammlungen und Nachlässe haben die mit dem hessischen Archivpreis ausgezeichnete Einrichtung zu einem zentralen Dokumentations- und Informationszentrum der Stadt und seiner Bürger*innen gemacht. Die Einbindung in die Museumsarbeit machen das Stadtarchiv zu einem attraktiven Arbeitsplatz.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Erfüllung der archivarischen Kernaufgaben (Übernahme, Bewertung, Sicherung, Erschließung und Bereitstellung von analogem und digitalem Archivgut unter Verwendung der Archivsoftware AUGIAS) sowie Bearbeitung der Sammlungen
  • Betreuung der Nutzer*innen und Auskunftstätigkeit
  • Mitwirkung bei der Planung von Fachaufgaben, u. a. Einführung eines digitalen Langzeitarchivs sowie Erarbeitung von Bewertungskatalogen, Erschließungs-  und Bestandserhaltungskonzepten, Beratung der städtischen Dienststellen in Fragen der Schriftgutverwaltung
  • Erforschung und Vermittlung der Stadtgeschichte in Zusammenarbeit mit dem Museum und Mitarbeit an Ausstellungsprojekten
  • Kooperation mit anderen kulturellen Einrichtungen
  • Verwaltungstätigkeiten im Gesamtamt
  • Öffentlichkeitsarbeit und archivpädagogische Angebote


Wir erwarten:

  • Master-  bzw. Magisterabschluss im Hauptfach Geschichte mit einem inhaltlichen Schwerpunkt in der neuesten Geschichte oder Zeitgeschichte
  • praktische Archiverfahrung, Kenntnisse, v. a. zur Schriftgutverwaltung, Überlieferungsbildung, Erschließung, Bestandserhaltung werden vorausgesetzt
  • Erfahrungen in der digitalen Langzeitarchivierung sind wünschenswert
  • sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • sehr gute allgemeine EDV-Kenntnisse
  • Organisations-  und Kommunikationsvermögen sowie Verantwortungsbewusstsein und ein überzeugendes Auftreten
  • Eigeninitiative, Kreativität sowie ein ausgeprägtes Dienstleistungsverständnis
  • Problem-  und Konfliktlösungskompetenz sowie Teamfähigkeit
  • Fähigkeit zu konzeptionellem Denken und Handeln, Abstraktionsvermögen sowie ein ausgeprägtes fachliches und technologisches Verständnis von Geschäfts-und IT-Prozessen
  • zeitliche Flexibilität und Bereitschaft zur Wochenendarbeit
  • Führerschein Klasse B wünschenswert
  • Bereitschaft sich im Archivwesen fortzubilden und an Weiterbildungsmaßnahmen teilzunehmen


Wir bieten:

  • eine vielfältige und verantwortliche Tätigkeit in einem kleinen Team in einer sehr lebendigen Einrichtung mit Gestaltungsmöglichkeiten
  • Mitarbeitenden-Ticket


Es ist geplant, dem/der Stelleninhaber*in nach gründlicher Einarbeitung, Weiterbildung und Bewährung die Archivleitung zu übertragen, sodass perspektivisch eine Eingruppierung in die
E.-Gr. 13 TVöD möglich ist.

Wir fördern die Gleichberechtigung von Frauen und Männern und unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Die Vollzeitstelle kann grundsätzlich auch in Teilzeit besetzt werden.

Die Stadt Rüsselsheim am Main ist der „Charta der Vielfalt“ beigetreten und fördert alle Mitarbeitenden mit ihren vielfältigen Fähigkeiten und Talenten wertschätzend und vorurteilsfrei. Alle Bewerbungen - unabhängig von Geschlecht, Nationalität, kultureller und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität - werden begrüßt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind erwünscht. Wir berücksichtigen Schwerbehinderte entsprechend den Vorgaben des SGB IX und der betrieblichen Integrationsvereinbarung.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie unter Angabe der Kennziffer bis spätestens 23.07.2021 an den Magistrat der Stadt Rüsselsheim am Main, Fachbereich Personal, Mainzer Straße 11 in 65428 Rüsselsheim am Main oder per E-Mail in einer PDF-Datei mit maximal 10 MB an bewerbungen@ruesselsheim.de.

 

Kennziffer 1958

Eingestellt am 01.07.2021

 

Link zu Zurück zur Liste Stellenangebote.

Kontakt

Fachbereich Personal

Sekretariat
Anja Kunz
Telefon:06142 83-2245
Fax:06142 83-2863
E-Mail:

fbpersonal@ruesselsheim.de