Rüsselsheim Rathaus

Presseinformationen

27.10.2017

Kraftathletin und Judoka aus Rüsselsheim am Main glänzen mit Spitzenleistungen

Foto: Ausnahmesportler aus Rüsselsheim am Main beim Empfang im Rathaus (von links: Patrick Burghardt, Oberbürgermeister und Sportdezernent, Judoka Eduard Trippel, Robert Neubauer, Leiter des Fachbereichs Sport und Ehrenamt, Kraftathletin Sonja Stefanie Krüger), Foto: Stadt Rüsselsheim am Main

Die Rüsselsheimer Kraftsportlerin Sonja Stefanie Krüger und der Judoka Eduard Trippel vom Judo-Club Rüsselsheim schafften es bei ihren jüngsten internationalen Wettkämpfen mit neuen persönlichen Bestleistungen auf das Siegertreppchen und waren am Freitag (27. Oktober) zu einer Stippvisite im Rüsselsheimer Rathaus bei Oberbürgermeister und Sportdezernent Patrick Burghardt. „Herzlichen Glückwunsch zu Ihren Gold-, Silber- und Bronzemedaillen! Es freut mich ganz besonders, dass eine so junge Sportlerin und ein so junger Sportler aus Rüsselsheim am Main mit der Weltklasse mithalten und auf internationalem Parkett so tolle Erfolge erreichen“, sagte Burghardt beim Empfang im Rathaus.

 

Nach ihrem Weltmeistertitel im Kraftdreikampf der Jugend in der Gewichtsklasse bis 72 Kilogramm im August 2017 in Orlando (USA) holte Krüger sich bei den Europameisterschaften der Aktiven vor zwei Wochen im spanischen La Manga die Silbermedaille im Bankdrücken in der Gewichtsklasse bis 63 Kilogramm. Hier stemmte sie 142,5 Kilogramm und stellte damit zugleich einen neuen Jugendweltrekord auf. Mit zwei Silber- und einer Bronzemedaille erreichte die Athletin des Fitnessclubs Rüsselsheim hier mit ihrer Mannschaft den zweiten Platz.

 

Eduard Trippel gewann bei der U21-Weltmeisterschaft letzte Woche in Zagreb gleich zwei Bronze-Medaillen, eine in der Einzelwertung und eine mit seiner Mannschaft. Im Einzelwettbewerb konnte sich Trippel in einem starken Teilnehmerfeld gegen Gegner aus Kuba, Tunesien, Serbien und der Ukraine behaupten und schaffte es in die Endrunde. Obwohl er sich dort dann dem späteren Weltmeister aus Japan geschlagen geben musste, behielt er den Fokus und besiegte in einem spannenden Kampf um Platz 3 den amtierenden U21-Europameister aus Frankreich und sicherte sich damit souverän die Bronzemedaille. Dies ist sein bislang größter Erfolg. Die Silbermedaille ging an einen Kämpfer aus der Dominikanischen Republik.

 

Im Teamwettbewerb gewann Trippel bei der Weltmeisterschaft ebenfalls alle seine Kämpfe und trug maßgeblich dazu bei, dass sich das Team Deutschland ebenfalls die Bronzemedaille sichern konnte.

 

 

 

Link zu Zurück zur Übersicht