Bild: Header Stadtleben Rüsselsheim am Main

Informationen für Impfwillige

Corona-Schutzimpfungen gestartet - Erste Anmeldungen sind möglich

Die Impfungen haben Ende des vergangenen Jahres begonnen – zunächst durch mobile Impfteams in den Alten- und Pflegeheimen sowie in den Krankenhäusern. Danach erfolgen bei diesen Personengruppen zunächst die notwendigen Zweitimpfungen, damit die Schutzimpfung ihre Wirkung entfaltet. Nun folgt die nächste Phase mit dem Impfstart für Menschen in Hessen ab 80 Jahren.

Für Hessinnen und Hessen, die 80 Jahre und älter sind, ist eine Terminvereinbarung ab dem 12. Januar möglich.

 

Termine können zunächst für den Zeitraum vom 19. Januar bis 5. Februar 2021 vergeben werden. Dazu öffnen am 19. Januar 2021 die Regionalen Impfzentren in Kassel, Fulda, Heuchelheim (Gießen), Frankfurt, Wiesbaden und Darmstadt. Erst- und Zweitimpfung finden an gleicher Stelle statt. Parallel werden die Impfungen in Alten- und Pflegeheimen sowie den Kliniken weitergehen.

Um die mit höchster Priorität zu impfende Zielgruppe der über 80-Jährigen gezielt zu informieren, schreibt derzeit die Landesregierung mehr als 400.000 Hessinnen und Hessen an, die 80 Jahre und älter sind. Das Schreiben enthält alles Wichtige darüber, wie ein persönlicher Termin für die Corona-Schutzimpfung vereinbart werden kann.

Eine Terminvereinbarung ist über mehrere Wege möglich und kann entweder telefonisch oder über das Internet erfolgen. Um Überlastungsspitzen entgegenzuwirken, bietet das Land Hessen jeweils zwei Möglichkeiten an:

Anmeldung per Telefon über:

116 117 oder 0611 505 92 888

Die Hotlines sind täglich von 8 bis 20 Uhr erreichbar, auch an Sonn- und Feiertagen.

Anmeldung im Internet-Anmeldeportal über:

impfterminservice.de oder impfterminservice.hessen.de

Alle Wege führen gleichberechtigt zur Terminvergabe und haben am 12. Januar 2021 um 8 Uhr begonnen.

Für den vollen Impfschutz sind zwei Impfungen im Abstand von rund drei bis vier Wochen (abhängig vom Impfstoff) nötig. Deshalb müssen zwei Termine vereinbart werden: Für die erste Impfung sowie für die notwendige zweite Impfung.

Angesichts der begrenzten Impfstoffmenge wird es anfangs nicht sofort für alle Seniorinnen und Senioren Termine zur Impfung geben können. Die Landesregierung bittet daher um Geduld und verspricht: Sobald weitere und mehr Impfstoffe zur Verfügung stehen, wird es zügiger vorangehen. Jeder, der sich impfen lassen möchte, wird geimpft. Sobald mehr Impfstoff zur Verfügung steht, werden alle 28 Impfzentren öffnen und dadurch auch eine deutlich größere Impfterminvergabe möglich sein.

Weitere Informationen:

zu den Impfungen in Hessen:
Link zu Link zur Pressemeldung "Land informiert über Impftermin-Anmeldung" der Hessischen Landesregierung

Link zu Download des Musterschreibens der Hessischen Landesregierung (PDF)
Link zu Link zur Online-Anmeldung (Kassenärztliche Vereinigung)
Link zu Link zur Online-Anmeldung (Land Hessen)

allgemein zur Corona-Impfung:
Für weitere Informationen hat das Bundesministerium für Gesundheit eine Internetseite zur Corona-Schutzimpfung geschaltet. Darauf werden auch Häufig gestellte Fragen (FAQ) abgebildet und regelmäßig aktualisiert.

Link zu Internetseite zur Corona-Schutzimpfung