Bild: Rathaus Rüsselsheim am Main

22.09.2021

Bauarbeiten am Rugbyring an Aldi-Kreuzung und Knotenpunkt Darmstädter Straße am kommenden Wochenende

Grafik: Umleitungsplan (Grafik: Hessen Mobil)Grafik: Umleitungsplan (Grafik: Hessen Mobil)

Pressemitteilung von Hessen Mobil
 
Die Bauarbeiten zur Fahrbahnerneuerung an der Bundesstraße B 43 in der Ortsdurchfahrt Rüsselsheim (Rugbyring) verlaufen weiter wie geplant.
 
Am kommenden Wochenende vom 24. bis 27. September werden nun; wie bereits angekündigt; die Bauarbeiten in den Bauabschnitten 11 und 12 an der sogenannten Aldi-Kreuzung durchgeführt.
 
Aus baulichen und logistischen Gründen werden außerdem, die ursprünglich für später geplanten Arbeiten in Bauabschnitt 8 (Knotenpunkt Darmstädter Straße / Rugbyring) ebenfalls schon am kommenden Wochenende ausgeführt. Der Knotenpunkt wird damit schon am kommenden Wochenende von Freitagabend bis Montagmorgen in alle Fahrtrichtungen gesperrt.
 
Die Arbeiten beginnen an beiden Knotenpunkten am Freitagabend gegen 18 Uhr und enden am Montagmorgen gegen 05.00 Uhr.
 
Die Bauarbeiten an der Aldi-Kreuzung beginnen am Freitagabend gegen 18 Uhr zunächst in Fahrtrichtung Wiesbaden. Am Samstagabend gegen 18 Uhr werden dann die Arbeiten in Fahrtrichtung Frankfurt fortgeführt.
 
Die Zufahrt zum Aldi-Parkplatz ist von Rüsselsheim kommend ist daher nur bis Samstagabend gegen 18 Uhr möglich, anschließend kann der Parkplatz bis Montagmorgen weder angefahren noch verlassen werden.
 
Die Umleitung erfolgt, wie gehabt, über den Kurt-Schumacher-Ring, Evreuxring, Lucas-Cranach-Straße und Waldweg (siehe Abbildung).
 
Nach Abschluss der Arbeiten am kommenden Wochenende stehen noch die Bauabschnitte 4, 5 und 13 aus, zudem werden noch die Bushaltestellen „Stadion (Ost und West)“ fertiggestellt.
 
Die gesamte Baumaßnahme dauert voraussichtlich noch bis Dezember 2021 an.
 
 
Zur Baumaßnahme:
 
Im Rahmen der Baumaßnahme werden die Deckschichten der vierstreifigen Bundesstraße auf einer Länge von rund 2,2 Kilometer erneuert und teilweise verstärkt. Der zu sanierende Streckenabschnitt am westlichen Ortseingang und endet am östlichen Ortsausgang von Rüsselsheim.
 
Hierfür wird die Fahrbahn etwa 13 Zentimeter abgefräst und mit neuen Asphaltschichten überbaut. Bereiche, die tiefergehende Schadstellen aufweisen werden entsprechend tiefer gefräst. Dort wird zusätzlich eine Lage Asphalttragschicht eingebaut.
 
Im Rahmen der Baumaßnahme werden zudem die zwei Bushaltestellen „Stadion (Ost und West)“ im Zuge des Rugbyrings barrierefrei ausgebaut.
 
Die Kosten der gesamten Maßnahme belaufen sich auf rund 2,9 Millionen Euro und werden vom Bund getragen. Rund 210.000 Euro davon trägt die Stadt Rüsselsheim für den barrierefreien Umbau der Bushaltestellen.
 
Mehr Informationen zu Hessen Mobil unter mobil.hessen.de oder verkehrsservice.hessen.de

 

Link zu Zurück zur Übersicht