Bild: Rathaus Rüsselsheim am Main

Presseinformationen

17.06.2019

Bausch nimmt an Wirtschaftstreffen und Fest der Brüderlichkeit in Evreux teil

Foto: Oberbürgermeister Udo Bausch und sein französischer Amtskollege Guy Lefrand (von links) (Foto: O. Radle)

Beim Fest der Brüderlichkeit in Rüsselsheims Partnerstadt Evreux war auch Oberbürgermeister Udo Bausch unter den Gästen zu finden. Vom 23. bis 26. Mai bot sich im Rahmen verschiedener Veranstaltungen Gelegenheit zum Austausch mit Bürgermeister Guy Lefrand sowie weiteren Amtskollegen aus Städten, mit denen Evreux verschwistert ist.

Der Freitag (24. Mai) stand mit der Veranstaltung „Der runde Tisch der Wirtschaft“ im Zeichen der Ökonomie und des Netzwerkens. Bei den Gesprächen waren Vertreter aus Kénitra in Marokko, N’Gaba/Kinshasa in der Demokratischen Republik Kongo, aus Ziguinchor im Senegal und dem westafrikanischen Staat Guinea-Bissau dabei. Sie tauschten sich auch mit Vertretern von Botschaften, der Arbeitgebervereinigung Medef, der Industrie- und Handelskammer sowie der lokalen landwirtschaftlichen Produktion aus. „Im marokkanischen Kénitra besteht Interesse daran, gemeinsam mit der Hochschule RheinMain Studierende auf ein Studium in Deutschland vorzubereiten“, sagte Bausch. Entsprechende Kontakte werde er vermitteln. Auf dem Programm stand auch die Besichtigung verschiedener technischer Einrichtungen, darunter der Abwasserbehandlungsanlage Setom und Gravigny. Am Samstag (24. Mai) eröffnete Evreuxs Bürgermeister Guy Lefrand gemeinsam mit allen anwesenden Bürgermeistern und politischen Vertretern das Fest der Brüderlichkeit. Bausch kündigte zudem an, es werde angestrebt, zukünftig auch die Stadt Rüsselsheim an dem Fest der Brüderlichkeit mit einem Stand teilnehmen zu lassen.

Die Verschwisterung von Rüsselsheim und Evreux datiert aus dem Jahr 1959, als sich die damaligen Bürgermeister Walter Köbel und Armand Mandle bei einem Städtetagstreffen kennenlernten. Am 30. April 1961 wurde die Städtepartnerschaft mit Unterzeichnung der Verschwisterungsurkunde offiziell begründet, im Oktober erfolgte die Rückverschwisterung in Evreux. Rüsselsheims französische Partnerstadt hat heute rund 49.500 Einwohnerinnen und Einwohner. Damit ist sie drittgrößte Stadt der ehemaligen Haute-Normandie.

 

Link zu Zurück zur Übersicht