Bild: Rathaus Rüsselsheim am Main

Presseinformationen

16.08.2019

Stadtverordnetenvorsteher lädt zur Bürgerversammlung ein

In den kommenden Wochen kommt das wichtige Instrument der Bürgerversammlung in Rüsselsheim am Main zum Tragen, das zur Unterrichtung der Bürgerinnen und Bürger über wichtige Angelegenheiten der Gemeinde dient. Nach § 8a der Hessischen Gemeindeordnung soll mindestens einmal im Jahr eine Bürgerversammlung abgehalten werden. In Rüsselsheim finden gleich zwei Bürgerversammlungen statt, die Stadtverordnetenvorsteher Grode im Benehmen mit Magistrat und Verwaltung einberufen wird.

In der zuerst anstehenden Bürgerversammlung, die am 05. September 2019 um 18.00 Uhr im Bürgerhaus Bauschheim stattfinden wird, steht das Thema „Aktueller Sachstand zur Gebietsentwicklung Eselswiese“ an. Nach Eröffnung und Begrüßung durch Stadtverordnetenvorsteher Grode erfolgt eine Einführung in die Thematik durch Stadtrat Nils Kraft. Anschließend wird ein Vertreter der Nassauischen Heimstätte den aktuellen Sachstand der Gebietsentwicklung „Eselswiese“ im Rahmen einer Präsentation im Detail vorstellen.
Daran anschließend erfolgt eine Podiumsdiskussion mit Herrn Stadtrat Nils Kraft, dem Ortsvorsteher von Bauschheim Herrn Werner Stahl, Herrn Gunnar Zehe von der Nassauischen Heimstätte und Herrn Frank Kohmann, dem Leiter des städtischen Fachbereiches Umwelt und Planung. Moderiert wird diese Diskussion von Herrn Stadtverordnetenvorsteher Jens Grode.
Anschließend haben die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit Fragen an die Teilnehmer der Podiumsdiskussion zu richten.
Im Nachgang zu dieser Bürgerversammlung findet an einem weiteren Termin ein Workshop statt, in dessen Rahmen die Bürgerinnen und Bürger nochmals individuelle Fragen zu dem Thema „Eselswiese“ an die Protagonisten stellen können.

Stadtverordnetenvorsteher Grode erklärt: „Mir ist es besonders wichtig, bei zentralen Themen in Rüsselsheim die Bürgerinnen und Bürger mitzunehmen und Ihnen durch den Austausch aller Beteiligten in einer organisierten Form die Möglichkeit zu geben Fragen zu stellen und evtl. Probleme anzusprechen. Das Instrument der Bürgerversammlung ist hierfür die am besten geeignete Form um Transparenz zu schaffen.“


Die zweite Bürgerversammlung in diesem Jahr ist für Donnerstag, den 31.10.2019, zum Thema „Bezahlbarer Wohnraum in Rüsselsheim am Main“ geplant.

Bei immer knapper werdendem Wohnraum und steigenden Mietpreisen wird es für immer mehr Menschen, die sich ein Eigenheim nicht leisten können, zu einem großen Problem, bezahlbare Mietwohnungen zu finden.
Bei dieser zweiten Bürgerversammlung ist auch die gewobau mit im Boot.

Weitere Bürgerversammlungen sind im ersten Halbjahr 2020 zu den Themen „Motorworld“ und „Digitalisierung“ geplant.

Für jede Bürgerversammlung plant Stadtverordnetenvorsteher Grode Podiumsdiskussionen und Fragerunden für die Bürgerinnen und Bürger ein.

Für Rückfragen steht der Stadtverordnetenvorsteher selbst gerne zur Verfügung.

 

Link zu Zurück zur Übersicht