Bild: Rathaus Rüsselsheim am Main

Presseinformationen

29.08.2019

Fremde laden illegal Müll an Gemeinschaftsunterkunft ab

In den vergangenen Wochen haben Unbekannte an der Gemeinschaftsunterkunft am Waldweg immer wieder illegal ihren Müll abgeladen. Die Stadt Rüsselsheim am Main bittet daher Menschen, die etwas gesehen haben, um Hinweise. Melden können sich Zeuginnen und Zeugen bei Stefan Stein vom Fachbereich Umwelt und Planung unter der Telefonnummer 06142 83-2182 oder per Mail an stefan.stein@ruesselsheim.de

Es besteht der Verdacht, dass es sich bei den Verursachern um Gastronomiebetriebe handelt. Denn unter den Müllbergen, die teilweise auch neben den Müllcontainern der Unterkunft abgeladen werden, sind viele Großlebensmittelpackungen. Die Stadt will mit dem Aufruf auch auf Beschwerden aus der Bevölkerung reagieren, die das Problem der Vermüllung erst einmal mit den Geflüchteten selbst in Verbindung gebracht hat. Die Stadt tut viel dafür, um den Geflüchteten das Thema Müllentsorgung zu vermitteln. So kommt die Abfallberatung des Städteservices in die Unterkunft und informiert über Mülltrennung. Auch Ausflüge zur Deponie in Wicker mit den Geflüchteten sind unternommen worden, um zu vermitteln, wie der Müll weiter zu Energie oder recyceltem Material verarbeitet wird. Zudem sprechen die städtischen Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter gezielt die Bewohnerinnen und Bewohner an, wenn ihnen Probleme auffallen. Letztlich ist aber von den Mengen und Art des Mülls nicht darauf zu schließen, dass dieser von den Geflüchteten produziert wurde.

Nicht nur an der Gemeinschaftsunterkunft am Waldweg kommt es immer wieder zu Fremdvermüllung. Auch viele andere Stellen in der Stadt sind hiervon betroffen. Regelmäßig bekommen Menschen, die illegal Müll entsorgen, Bußgelder, denn es wird nach Spuren gesucht, um die Verursacher zu ermitteln. Häufig geht die Stadt dabei Hinweisen aus der Bevölkerung nach. Wer erwischt wird, muss mit einem Bußgeld ab 150 Euro zuzüglich der noch höheren Kosten für die Entsorgung rechnen.

 

Link zu Zurück zur Übersicht