Bild: Rathaus Rüsselsheim am Main

Presseinformationen

29.11.2019

Weihnachtlichte Stimmung mit dem Rathaus-Adventskalender

Foto: Oberbürgermeister Udo Bausch (rechts) dankt den Schülerinnen und Schülern des Neuen Gymnasiums sowie der Lehrerin Christiane Hübner-Faust (Mitte) (Foto: Stadt Rüsselsheim am Main)

Alle Jahre wieder: Zum 18. Mal leuchten ab dem 1. Dezember bis Heiligabend nach und nach 24 Fenster des Rathauses der Stadt Rüsselsheim am Main und sorgen für weihnachtliche Stimmung vor dem Rathaus und auf dem Marktplatz. Die Motive haben Rüsselsheimer Schülerinnen und Schüler des Neuen Gymnasiums gestaltet, die dem Rathaus-Adventskalender so ihre persönliche Note verleihen. Mit den Vorbereitungen haben sie teilweise schon im Mai begonnen und präsentierten im Rathaus jetzt stolz ihre Entwürfe.

Teilgenommen haben unter Anleitung der Lehrerin Christiane Hübner-Faust rund Jugendliche der Klassen 8a, 10a sowie 10c. Die älteren Schülerinnen und Schüler haben sich zuvor im Kunstunterricht mit großen Künstlerinnen und Künstler wie Giotto di Bondone, Claude Monet und Gabriele Münter auseinandergesetzt. Die Engelswelt des Mittelalters sowie die Farbgestaltung des Winters in der impressionistischen und expressionistischen Kunst dienten ihnen dabei als Vorbild. Die 8. Klasse hat die Krippenfiguren in Anlehnung eine Unterrichtseinheit zu Körperproportionen gestaltet.

Neben den Originalen in den Fenstern sind die Motiventwürfe auch in einer Ausstellung in der Lobby des Rathauses zu sehen.  Bei der Vorstellung der Entwürfe dankte Oberbürgermeister Udo Bausch den Schülerinnen und Schülern sowie den anleitenden Lehrerinnen und Lehrern für ihr Engagement. Er sagte: „Ich freue mich, denn mit diesem Adventskalender zeigt ihr, was man gemeinsam schaffen kann. Ich finde die Bilder wunderschön, und sie zeigen, dass Rüsselsheim sehr kreative Schülerinnen und Schüler hat.“ Bei dem was die Jugendlichen bereits in jungen Jahren leisten, sei er auch für die Zukunft Rüsselsheims und der Region zuversichtlich.

Das Neue Gymnasium hat bereits 2009 und 2013 die Fenster gestaltet. Im vergangenen Jahr waren es sieben Grundschulen, die sich um die weihnachtlichen Motive gekümmert haben. Der erste Adventskalender im Jahr 2002 wurde von der Max-Planck-Schule angefertigt. Dieses Jahr kommt erstmals eine neue Technik zum Einsatz: Die Fensterbilder sind nicht mehr mit Window-Colours bemalt, sondern die Entwürfe wurden auf Folien gedruckt.

Die Bilder sind täglich von fünf bis acht Uhr sowie von 17 bis 23 Uhr erleuchtet. Die einzelnen, DIN A3 großen Motive werden in weißen Bilderrahmen bis zum 6. Januar 2020 an der Außenwand des Ratssaals des Rüsselsheimer Rathauses (Marktplatz 4) ausgestellt.

 

Link zu Zurück zur Übersicht