Bild: Rathaus Rüsselsheim am Main

Presseinformationen

03.02.2020

Stadt Rüsselsheim und Städteservice bieten am 26. März Plätze für Girls‘- und Boys‘-Day an

Einmal im Jahr öffnen am Girls‘- und Boys‘-Day Unternehmen, Handwerksbetriebe, soziale Einrichtungen, Kommunen und Hochschulen in ganz Deutschland ihre Türen, um Schülerinnen und Schüler der 5. bis 10. Klasse Ausbildungsberufe vorzustellen. Ziel ist, dass Mädchen und Jungen in Ausbildungsberufe oder Studiengänge hineinschnuppern können, in denen Frauen oder Männer bislang eher selten vertreten sind. In diesem Jahr findet der Aktionstag am 26. März statt. Die Rüsselsheimer Stadtverwaltung und der Städteservice bieten Mädchen und Jungen an diesem Tag die Möglichkeit, in Berufsbereichen zu hospitieren, die nicht den gängigen Rollenklischees entsprechen. Das eröffnet mögliche neue Perspektiven für eine spätere Berufswahl und ist damit auch ein Beitrag zur Gleichberechtigung von Frauen und Männern. Die Stadt Rüsselsheim am Main beteiligt sich daher zum bereits 19. Mal. Seit 2002 gibt es Angebote im Rahmen des Girls‘-Day, 2009 kamen Angebote zum Boys‘ Day hinzu.

Sich bei der Feuerwehr über die tägliche Arbeit zu informieren und selbst einmal ein Feuer zu löschen, dazu bietet der Mädchen-Zukunftstag Girls‘ Day Gelegenheit. Eine weitere Auswahl an Hospitationsplätzen haben Mädchen beim Städteservice Raunheim Rüsselsheim und in der Stadtverwaltung in den Bereichen IT, Bauverwaltung, Hallenbad sowie der Pressestelle. Im Rahmen der Aktion „Boys’ Day - Neue Weg für Jungs“ macht die Stadtverwaltung auch ein Angebot für Jungen. Sie können sich beispielsweise über die Arbeit des Erziehers informieren und einige Stunden ganz praktisch in dieses anspruchsvolle Aufgabengebiet hineinschnuppern . Die städtischen Kindertagesstätten stellen dazu diverse Hospitationsplätze zur Verfügung. Weitere Hospitationsplätze stehen in der Stadtverwaltung beispielsweise in den Stadtbüros, im Bereich Asyl oder in der Seniorenarbeit zur Verfügung.

Die freien Hospitationsplätze und das Anmeldeverfahren für die Jugendlichen wurden in den Schulen bereits bekannt gegeben. Weitere Informationen erhalten die Schülerinnen und Schüler im Büro für Frauen und Chancengleichheit der Stadt Rüsselsheim am Main per E-Mail an bfc@ruesselsheim.de oder telefonisch unter 06142 83-2059. Bewerbungsschluss ist Freitag, 6. März 2020. Bewerbungen, die nach dem Anmeldeschluss eingehen, können leider nicht berücksichtigt werden.

 

Link zu Zurück zur Übersicht