Bild: Rathaus Rüsselsheim am Main

Presseinformationen

15.03.2020

Land erweitert berechtigten Personenkreis für Notbetreuung von Kindern

Das Land Hessen hat am Samstag (14. März) den Kreis der berechtigten Personengruppen erweitert, die eine Notbetreuung für ihre Kinder in Anspruch nehmen können. Zu den Funktionsträgerinnen und Funktionsträgern zählen jetzt auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des öffentlichen Gesundheitsdienstes und der Krankenhäuser.

Eine Notbetreuung in Anspruch nehmen können damit Beschäftigte


- der Polizei,
- der Feuerwehr,
- medizinischer und pflegerischer Berufe (jeweils ohne Einschränkungen),
- Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des öffentlichen Gesundheitsdienstes und der Krankenhäuser (Erweiterte Verordnung des Landes vom 14. März 2020)
- des THW,
- der Rettungsdienste,
- des Katastrophenschutzes
- der Justiz
- des Vollzugs.


Aktuelle Informationen gibt es außerdem auf www.hessen.de.


 

Link zu Zurück zur Übersicht