Bild: Rathaus Rüsselsheim am Main

Presseinformationen

05.11.2020

Städtischer Kulturpreis 2020 geht an Königstädter Hofkonzerte e.V.

Der Kulturpreis der Stadt Rüsselsheim am Main geht im Jahr 2020 an den Rüsselsheimer Verein Königstädter Hofkonzerte e.V. - dies entschied die Jury zur Vergabe des Kulturpreises 2020 in ihrer Sitzung am 28. Oktober. Bürgermeister und Kulturdezernent Dennis Grieser, der die Jurysitzung leitete, fasst die Gründe für die Entscheidung der Jury zusammen: „Die Königstädter Hofkonzerte sind ungemein aktiv und bieten Kulturprogramm aus verschiedenen Sparten an. Die Angebote des Vereins sind weit über den Stadtteil hinaus ein fester Begriff und ein beeindruckendes Beispiel für bürgerschaftliches Engagement im Kulturbereich. Die Kontinuität, mit der der Verein aktiv ist, spricht für die Qualität, das Interesse und den Bedarf an den Veranstaltungsformaten der Hofkonzerte. Und dafür, dass man die Geschichte des Stadtteils so erzählen kann, dass sie lebendig bleibt.“

Der Verein wurde im Jahr 1997 von Bürgerinnen und Bürgern des Stadtteils gegründet. Seit 1999 organisieren die „Königstädter Hofkonzerte e.V.“ Kulturveranstaltungen, im Jahr 2010 führte die Theatergruppe des Vereins ihr erstes Stück auf, dem in der Folgezeit jährlich ein neues selbst konzipiertes Theaterstück folgte. Zu den festen Veranstaltungen des Vereins zählt auch der „Königstädter Kunstkilometer“.

Der Kulturpreis der Stadt Rüsselsheim am Main ist mit 2500 Euro dotiert und wird seit 1986 alle zwei Jahre vergeben. Erster Empfänger des Kulturpreises war der im Jahr 1987 verstorbene Rüsselsheimer Maler und Grafiker Diether Ritzert. Der Verein „Königstädter Hofkonzerte e.V.“ folgt dem Kunstverein Rüsselsheim, der im Jahr 2018 den Kulturpreis erhalten hatte. Der Kulturpreis wird im Rahmen einer öffentlichen Feierstunde übergeben. Wann die Veranstaltung zur Ehrung des Kulturpreisträgers 2020 stattfindet, steht noch nicht fest und hängt von der weiteren Entwicklung der Corona-Pandemie ab.

 

Link zu Zurück zur Übersicht