Bild: Rathaus Rüsselsheim am Main

Presseinformationen

28.09.2021

Königstädter Hofkonzerte e.V. mit dem Kulturpreis der Stadt geehrt

Foto: Bürgermeister Dennis Grieser mit Mitgliedern des mit dem Kulturpreis ausgezeichneten Vereins Königstädter Hofkonzerte (Foto: Stadt Rüsselsheim am Main/ Fotografin: Isabella Groth)

In einer Feierstunde hat Bürgermeister und Kulturdezernent Dennis Grieser am 18. September 2021 dem Verein Königstädter Hofkonzerte e.V. die Urkunde zum Kulturpreis 2020 übergeben. Im Kaisersaal des Gasthauses „Zur Krone“ kamen rund 70 Personen zusammen, um den Rüsselsheimer Verein zu ehren. Die Veranstaltung wurde auf Basis eines Hygienekonzepts von der städtischen Kultursteuerung geplant und in Zusammenarbeit mit dem Pächter des Gasthauses „Zur Krone“ umgesetzt. Bereits Ende Oktober 2020 hatte eine Jury dem Verein den Kulturpreis zugesprochen.

Bürgermeister und Kulturdezernent Dennis Grieser freute sich darüber, dass er den Verein Königstädter Hofkonzerte e.V. nun endlich persönlich würdigen konnte. „Es geht eine lange Zeit des Wartens zu Ende“, sagte Grieser, der voller Hochachtung feststellte: „In einer Rede ist nicht genügend Platz, um alles zu erwähnen, was dieser Verein stemmt.“ „Ob Schauspiel, Musik, Kunst, Kabarett, Lesungen, Mundart, Musicals – die „Hofkonzerte“ haben über nunmehr fast zweieinhalb Jahrzehnte Spuren in der Rüsselsheimer Kulturszene hinterlassen.“ Der Verein Königstädter habe sich aufgrund seiner herausragenden Leistungen auf dem Gebiet der Heimatpflege, durch seine Kulturarbeit im Stadtteil und die kreative Vermittlung historischer Hintergründe in besonderer Weise verdient gemacht, zitierte Grieser die von ihm und dem Stadtverordnetenvorsteher Jens Grode unterzeichnete Urkunde.

Diese überreichte er stellvertretend für den gesamten Vorstand, die ehemaligen Vorsitzenden und die Mitglieder der Königstädter Hofkonzerte an Andreas Beckhaus (1. Vorsitzender des Vereins). Beckhaus bedankte sich bei der Jury und der Stadt für den Kulturpreis und die Würdigung der Arbeit des Vereins. „Wir werden in Zukunft alles daransetzen, das kulturelle Leben in Königstädten zu bereichern. Der Kulturpreis ist dafür zusätzlicher Ansporn“, sagte Beckhaus.

„All das ist nur möglich durch das große Engagement so vieler Menschen, die unseren Verein unterstützen“, betonte Beckhaus, der ausdrücklich auch den Besucherinnen und Besuchern der Veranstaltungen des Vereins dankte und auch die Verdienste des Gründungsvorsitzenden Wolfgang Einsiedel würdigte. Ein Dankeschön richtete er zudem an die evangelische Kirchengemeinde Königstädten, die den Verein regelmäßig unterstützt – etwa über die Bereitstellung des Kirchgartens für Veranstaltungen.

Thomas Siegenthaler, bis Ende Juli 2021 Pfarrer der Gemeinde, lobte die „Königstädter Hofkonzerte“ für ihre vielfältige Arbeit und die Wirkung in die Gesellschaft hinein. „Es ist elementar für eine Gesellschaft, dass Begegnung stattfindet. Sie bringen Menschen zusammen, Menschen aus ganz verschiedenen Lebensbereichen“, sagte Siegenthaler an den Preisträger gerichtet. Das sei eine große Stärke des Vereins.  

Auch Bengt Fosshag, der regelmäßig die Plakate für Theaterstücke des Vereins illustriert sowie der Gründungsvorsitzende der Königstädter Hofkonzerte e.V., Wolfgang Einsiedel, sowie Helga Schug sprachen zu den Gästen. Darüber hinaus steuerte der Verein Königstädter Hofkonzerte e.V. eigens für die Feierstunde konzipierte Programmpunkte bei. Ilse David zog die Anwesenden mit einem selbst geschriebenen, in Mundart vorgetragenen Gedicht in ihren Bann. Andreas Beckhaus und Alexandra König gaben eine szenische Einlage zum Besten, in der Sie humorvoll auf den bekannten, aus Rüsselsheim-Königstädten stammenden Bauingenieur Philipp Völker eingingen – mit überraschender Pointe am Ende. Zudem präsentierte der Verein im Saal und im Innenhof des Gasthauses „Zur Krone“ eine eigens für die Veranstaltung zusammengestellte Sammlung von Plakaten zu Veranstaltungen aus der Vereinsgeschichte. Musikalisch umrahmt wurde die Feierstunde von der Jazz-Combo „hot four I die heißen vier“.

Der Verein Königstädter Hofkonzerte e.V. wurde im Jahr 1997 von Bürgerinnen und Bürgern des Stadtteils gegründet. Seit 1999 organisieren die „Königstädter Hofkonzerte e.V.“ Kulturveranstaltungen, im Jahr 2010 führte die Theatergruppe des Vereins ihr erstes Stück auf, dem in der Folgezeit jährlich ein neues, selbst konzipiertes Theaterstück folgte. Zu den festen Veranstaltungen des Vereins zählt auch der „Königstädter Kunstkilometer“. Der Verein „Königstädter Hofkonzerte e.V.“ folgt dem Kunstverein Rüsselsheim, der im Jahr 2018 den Kulturpreis erhalten hatte.

Weitere Informationen zum Kulturpreis der Stadt Rüsselsheim am Main können auf der städtischen Homepage eingesehen werden: https://www.ruesselsheim.de/kulturfoerderung/kulturpreis-der-stadt-ruesselsheim.html.

 

Link zu Zurück zur Übersicht