Bild: Rathaus Rüsselsheim am Main

Presseinformationen

08.10.2021

Aktionsprogramm „Aufholen für Kinder und Jugendliche nach Corona“

Das Programm des Bundes „Aufholen für Kinder und Jugendliche nach Corona“ sieht für Maßnahmen der Jugend- und Schulsozialarbeit, für Kinder-  und Jugendfreizeiten sowie für die Jugendarbeit und Kinder- und Jugendhilfe Aufstockungen der kommunalen Budgets in diesen Leistungsbereichen vor.

Träger können für zusätzliche Maßnahmen für Kinder und Jugendliche Mittel beantragen. Verantwortlich für die Verteilung der Mittel ist die Stadt Rüsselsheim am Main. Der Förderzeitraum ist von 2021 bis 2023.

Für Projekte, die 2021 oder im ersten Halbjahr 2022 umgesetzt werden, können mit einem Formular ab sofort und bis zum 30. Oktober 2021 Projektanträge beim Fachbereich Jugend und Senioren der Stadt Rüsselsheim am Main eingereicht werden.

Rückfragen beantwortet Petra Reichert, Leiterin des Fachbereichs Jugend und Senioren, unter Telefon 06142 83-2140 oder per E-Mail an jugendundsenioren@ruesselsheim.de .

Weitere Informationen zu diesem und weiteren Förderprogrammen gibt es auf der Internetseite des Hessisches Ministerium für Soziales und Integration unter dem verkürztem Link kurzelinks.de/bljs . Auf der städtischen Internetseite ist das Antragsformular für das Aktionsprogramm unter dem Fachbereich Jugend und Senioren unter dem verkürzten Link kurzelinks.de/qong zu finden.

 

Weitere Informationen

Link zu Internetseite des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration

Link zu Internetseite des Fachbereichs Jugend und Senioren

Link zu Antragsformular (PDF)

 

Link zu Zurück zur Übersicht