Bild: Header Stadtporträt Rüsselsheim

Motorworld Manufaktur Rüsselsheim

Grafik: Motorworld Manufaktur Rüsselsheim (Grafik: Koschany + Zimmer Architekten)

Motorworld hat als Investorin Flächen des ehemaligen Opel-Altwerks Rüsselsheim erworben. Sie will dort die Rüsselsheimer Innenstadt mit einem „Motorworld-Manufaktur-Rüsselsheim“-Viertel ergänzen.

 

Das Konzept einer Motorworld wurde bereits in der Region Stuttgart (Böblingen) und Köln / Rheinland (Köln-Butzweilerhof) realisiert. Eine Motorworld-Manufaktur beinhaltet eine vielfältige Nutzungsmischung aus Einzelhandel, Gastronomie, Event-Flächen, Büros, Werkstätten, Hotel, Boarding-House, Dienstleistungen und Ausstellungsflächen rund um hochwertige und klassische Automobilität.

 

In Rüsselsheim sollen diese Nutzungen mit Wohnungen kombiniert werden und den Kern eines neuen eigenständigen Quartiers mit Einkaufs-, Wohn- und Aufenthaltsqualität bilden. Dies soll das historische Ensemble aus Industrie- und Verwaltungsgebäuden, Hallen, Innenhöfen und freien Plätzen neu beleben. Der Fokus soll das in Rüsselsheim identitätsstiftende Thema der Automobilität sein.

 

In der Sitzungsrunde im Januar / Februar 2020 berät die Stadtverordnetenversammlung nochmals einen erneuten Auslegungsbeschluss des Bebauungsplans und die erneute Beteiligung der Träger öffentlicher Belange.

 

Am 6. Februar 2020 findet um 18 Uhr im Opel-Altwerk eine Bürgerversammlung zur Thema „Opel Altwerk / Motorworld“ statt.

 

 

Weitere Informationen

Link zu Pressemitteilung zur Bürgerversammlung

Link zu Drucksache Auslegungsbeschluss und Beteiligung der Träger öffentlicher Belange

Link zu Pressemitteilung "Einigung über künftige Nutzung des Opel-Altwerks erzielt"

Link zu Link Internetseite Motorworld