Inhalt anspringen
Zurück zur Homepage
Pressemitteilung

Neues Rüsselsheimer Stadtportal: Verbesserte Serviceangebote treffen auf zeitgemäßes Design

Über 3.000 Seiten umfasst der neue Internetauftritt der Stadt Rüsselsheim am Main, der heute online gegangen ist und eine Vielzahl neuer technischer Funktionen mit modernem Design verbindet.

Neue Startseite auf Smartphone und Laptop im Hintergrund.
Neue Startseite auf Smartphone und Laptop im Hintergrund.

„Die neue ruesselsheim.de ist der einfache und schnelle Einstieg zum digitalen Rathaus“, sagt Oberbürgermeister Patrick Burghardt. Mit wenigen Klicks sei man bei der gesuchten Dienstleistung oder bei bereits zur Verfügung stehenden Online-Services. Dafür sorgt die Positionierung häufig gefragter Dienstleistungen und Einrichtungen schon auf der Startseite und das unübersehbare, große Suchfeld.

„Mobile First“-Ansatz

Rund 1,6 Millionen Seitenzugriffe verzeichnet die Stadtwebseite in einem durchschnittlichen Jahr. Nur noch 12 Prozent aller Besucherinnen und Besucher nutzten 2023 dafür noch klassische Desktop-Rechner. Die meisten Zugriffe erfolgen mit dem Handy oder Tablet, weitere Endgeräte sind TV, Spielekonsolen, Digitalkameras und sogar PKW-Browser. Das Design wurde angesichts dieser Analyse mit dem Ansatz „Mobile First“ entwickelt. Oben auf der Stadtwebseite stehen daher die Themenblöcke, die auf dem Starbildschirm eines Handys sichtbar sein sollen: der Einstieg ins Digitale Rathaus und die Suche. Nachfolgende Themenblöcke erscheinen in der mobilen Ansicht eingeklappt oder als Slider, damit man nicht zu lange scrollen muss.

Barrierefreiheit

Die neue Webseite ist in dem Maße barrierefrei, wie moderne Technik es aktuell ermöglicht. Die Umsetzung erfüllt die Anforderungen der EU-Richtlinie 2016/2102 und der Barrierefreien Informationstechnik-Verordnung (BITV 2.0). Es gibt außerdem Seiten in Leichter Sprache, erstmals erklärende Videos in Gebärdensprache sowie Informationen zum Gebärdentelefon der Behördennummer 115.

Push-Nachrichten: Warnmeldungen abonnieren

Erstmals bietet die Stadt Rüsselsheim ab sofort die Möglichkeit, ihre Warnmeldungen zu abonnieren. Der Fund einer Weltkriegsbombe bei Bauarbeiten, drohendes Hochwasser oder ein Gefahrstoff-Unfall - das alles sind Beispiele für eine Notfallsituation, in der Warnmeldungen als Push-Nachrichten verschickt werden. Wer die Informationen empfangen möchte, muss die Push‐Benachrichtigungen aktivieren. Damit erlaubt man der Internetseite www.ruesselsheim.de (Öffnet in einem neuen Tab), Benachrichtigungen zu senden, auch wenn die Seite selbst nicht geöffnet ist. Die Warnmeldungen werden auch auf der Internetseite angezeigt. Sie öffnen sich bei jedem ersten Aufruf der Seite und dann wieder bei ergänzenden neuen Nachrichten. Immer aufrufbar sind sie über ein kleines Warndreieck ganz oben auf der Seite, das aber nur erscheint, wenn es aktuell Warnmeldungen gibt.

Portalfunktion

In die neue technische Plattform sind zahlreiche Anwendungen und Prozesse integriert, für die die Internetseite als „Tor“ fungiert. Auch digitale Bezahlfunktionen wie Paypal oder Giropay sind nun möglich, sofern die jeweilige Dienstleistung schon digital bereitgestellt ist. „Die Digitalisierung der Verwaltungsleistungen in ganz Deutschland schreitet voran, und Rüsselsheim ist mit der neuen Plattform für die Umsetzung des Online-Zugangsgesetzes und das virtuelle Rathaus von morgen gewappnet“, erklärt Burghardt.

Europaweit ausgeschrieben

Umgesetzt wurde der neue Internetauftritt der Stadt Rüsselsheim am Main von der Münsteraner Sitepark GmbH, die das Redaktionssystem, Schnittstellen und die technische Betreuung realisiert hat. Design und die User Experience Konzeption kommen von die firma.experience design GmbH aus Wiesbaden. Vorangegangen war der Realisierung eine europaweite Ausschreibung, die auf Basis einer mit den städtischen Gremien abgestimmten Konzeption erfolgte.

Videoclip zum neuen Stadtportal

Neues Rüsselsheimer Stadtportal: Verbesserte Serviceangebote treffen auf zeitgemäßes Design
Neues Rüsselsheimer Stadtportal: Verbesserte Serviceangebote treffen auf zeitgemäßes Design

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise