Bild: Header Stadtporträt Rüsselsheim

Zensus 2022 – Erhebungsstelle Rüsselsheim am Main

 

 

Zensus 2022 (Bild: Statistisches Bundesamt)
Zensus 2022 (Bild: Statistisches Bundesamt)
Zensus 2022 (Bild: Statistisches Bundesamt)

Der Zensus, landläufig auch als „Volkszählung“ bekannt, soll alle 10 Jahre EU-weit stattfinden. Nach dem letzten Zensus 2011 wäre eigentlich schon 2021 die nächste Erhebung geplant gewesen. Auf Grund der Corona-Pandemie wurde der Zensus jedoch in das Jahr 2022 verschoben.

Als Sonderstatusstadt hat die Stadt Rüsselsheim am Main eine eigene Erhebungsstelle eingerichtet, um die rund 8.000 ausgewählten Auskunftspersonen auf dem Gebiet der Stadt Rüsselsheim am Main zu befragen. Besonderes Augenmerk legt der Zensus auf die Ermittlung der amtlichen Bevölkerungszahl und die Wohn- und Wohnraumsituation. Aber auch die Arbeitssituation der Befragten spielt eine Rolle.

Ab dem 15. Mai 2022 werden auskunftspflichtige Bürgerinnen und Bürger nach vorheriger Terminankündigung von Erhebungsbeauftragten besucht und zu Zensus-Themen befragt. Als Teil dieser Befragung bekommen Sie Zugangsdaten zu einem Onlineformular, wo Sie einen Großteil Ihrer Angaben bequem und terminunabhängig online erledigen können.

Warum gibt es den Zensus?
Der Zensus liefert Daten, die als verlässliche Grundlage für Entscheidungen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft herangezogen werden. Ganz konkreten Einfluss haben die Ergebnisse auch auf Kreis- oder Kommunalebene. So sind die Zensus-Daten Grundlage für die Einteilung von Wahlbezirken, für die Sitzverteilung im Bundesrat, aber auch Grundlage für Zahlungen im Rahmen des Länderfinanzausgleichs sowie bei der Zuteilung von EU-Fördermitteln.

Warum müssen Sie Auskunft geben?
Für den Zensus 2022 besteht eine gesetzliche Auskunftspflicht. Das heißt Sie müssen den ehrenamtlichen Erhebungsbeauftragten bzw. der Erhebungsstelle Auskunft zu den abgefragten Sachverhalten geben. Ausgewählt werden die auskunftspflichtigen Personen über Ihre Adresse, welche per Zufallsstichprobe gezogen wurde.

Wie werden Ihre Daten geschützt?
Das Wichtigste zuerst: Von Ihren Angaben ist kein Rückschluss auf Ihre Person möglich.
Die Daten werden auch nicht an andere Stellen weitergegeben. Sie dienen ausschließlich der statistischen Erhebung und werden zum frühestmöglichen Zeitpunkt von weiteren Angaben getrennt und gelöscht. Die Erhebungsstelle der Stadt Rüsselsheim am Main ist, wie alle 33 Erhebungsstellen in Hessen, abgeschottet vom Rest der Verwaltung. Andere Verwaltungseinheiten haben keinen Zugriff auf die durch die Erhebungsstelle erhobenen Daten. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Erhebungsstelle sowie die ehrenamtlichen Erhebungsbeauftragten unterliegen einer Schweigepflicht. Die Online-Übermittlung von Daten erfolgt stets verschlüsselt.

Wo können Sie mehr über den Zensus erfahren?

Weitere Informationen, sowie Informationen zu den rechtlichen Grundlagen des Zensus finden Sie:



Werden Sie Interviewer*in beim Zensus und helfen Sie uns eine verlässliche Datenbasis für die weitere politische Entwicklung zu schaffen.


Was sind Ihre Aufgaben

  • Sie führen kurze Interviews mit den Auskunftspflichtigen Bürger*innen. Hierzu suchen Sie die Ihnen zugewiesenen Anschriften vorher auf, sichten die Situation vor Ort und kündigen Ihren Befragungstermin per Benachrichtigungskarte an.
  • Am von Ihnen angekündigten Termin suchen Sie die Bürger*innen auf, stellen vor Ort Fragen zu den Haushaltsbewohner*innen und übergeben anschließend Zugangsdaten für die weitere Online-Befragung.

Welche Voraussetzungen müssen Sie erfüllen?

  • Zuverlässigkeit und Genauigkeit
  • Verschwiegenheit
  • Zeitliche Flexibilität und Mobilität
  • Sympathisches und freundliches Auftreten
  • Gute Deutschkenntnisse (weitere Sprachkenntnisse sind von Vorteil)
  • Volljährigkeit zum Zeitpunkt der Befragung


Was wir Ihnen bieten

  • Vor Beginn Ihrer Tätigkeit erhalten Sie eine Schulung die Sie auf Ihre Tätigkeit vorbereitet. Die Tätigkeit erstreckt sich über wenige Wochen. Innerhalb dieses Zeitraums können Sie sich, von wenigen Ausnahmen abgesehen, Ihre Zeit frei einteilen und die Tätigkeit auch nach Feierabend und/oder an den Wochenenden ausüben.
  • Sie leisten einen Beitrag zum Gemeinwohl und tragen aktiv zur Schaffung einer Datengrundlage für zukünftige Entscheidungen auf Bundes-, Landes-, und Kommunalebene bei.
  • Ihr Engagement als Erhebungsbeauftragte*r ist ehrenamtlich. Sie erhalten daher eine attraktive Aufwandsentschädigung. Diese richtet sich nach der Anzahl der befragten Personen und der Qualität der Interviews.


Sie haben Fragen zum Zensus oder Interesse an einer Mitarbeit als Interviewer*in? So erreichen Sie die Erhebungsstelle der Stadt Rüsselsheim am Main:

Erhebungsstelle der Stadt Rüsselsheim am Main
Im Eichsfeld 1
Telefon: 06142 83-2015
E-Mail: zensus2022@ruesselsheim.de